Wirbelblockaden / Rückenschmerzen

Sie sind auf der Suche nach einer Lösung für Ihre Beschwerden...

Herzlich willkommen auf meiner Homepage.

Unelli-Pass_2013Sie sind auf der Suche nach einer Lösung für Ihre Beschwerden, welche Sie vielleicht seit vielen Jahren plagen? Auf Ihrem Weg haben Sie unter Umständen auch schon vieles ausprobiert, doch bislang ohne Erfolg. Ich kenne dieses nur zu gut. Habe ich doch selbst auf meinem damaligen Weg zur Lösung meines Problems Unzähliges ausprobiert. Immer und immer wieder wurde ich enttäuscht. Doch ich habe damals nicht aufgegeben. Ich war mir sicher, es musste eine Lösung geben. Und es gab sie! Heute kann ich sagen, dass ich die Lösung meines damaligen Problems dann nach vielen Irrfahrten gefunden hatte. Heute geht es mir wieder blendend.

Ich hoffe, Sie finden hier auf diesen Seiten viele interessante Informationen und ich wünsche mir, dass ich der Schlüssel für das Ende Ihrer Irrfahrt sein kann. Ich biete Ihnen an, ein kostenloses Erstgespräch mit mir zu führen, in dem ich mit Ihnen zusammen ausloten kann, inwieweit meine Arbeit für Sie von Nutzen sein kann. Dieses Gespräch verpflichtet Sie zu nichts, bietet Ihnen aber die große Chance, Einblicke in eine hochinteressante Thematik zu bekommen.
Ich freue mich auf Ihren Anruf.

Ich hoffe, Sie finden hier die Lösung für Ihre chronischen Beschwerden im Hinblick auf die Themen “Wirbelblockaden, verschobener Wirbel, Rückenschmerzen”.

Dieses Thema hatte mich leider die letzten 20 Jahre meines Lebens sehr beschäftigt. Immer und immer wieder blockierten bei mir bestimmte Wirbel, was natürlich zu permanenten Rückenschmerzen führte. In diesen Jahren suchte ich viele Therapeuten verschiedener Behandlungsstile auf. Zum Schluss war ich für mein Dafürhalten bei einem der besten Therapeuten weit und breit. Doch es half alles nichts; manchmal kaum zu Hause angekommen, bedurfte es noch nicht einmal einer starken Bewegung und “klack”, gleich wieder blockiert. Auch ein spezielles Rückentraining über mehrere Jahre brachte keine Besserung. Ich war verzweifelt und für lange Zeit auch hoffnungslos, denn 20 Jahre Wirbelblockaden waren schon eine starke Belastung (auch mental). Wenn ich meine ganzen Termine nachträglich hochrechne, so bin ich mit Sicherheit um die 200! mal eingerenkt worden. An Kilometern zusammengezählt, bin ich bestimmt einmal um die ganze Welt gefahren, da die Experten nicht immer direkt vor Ort waren. Auch an die verlorene Zeit in Wartezimmern möchte ich gar nicht mehr denken, ganz zu Schweigen von den Kosten, die ich alles in allem dafür aufgewendet hatte.

Doch es gibt Hoffnung! Heute kann ich Ihnen sagen, dass ich die Gründe dafür herausgefunden habe und Ihnen (den Hilfesuchenden) Mut machen möchte. Auch ich suchte nach dem Grund, durchstöberte manchmal in der Nacht das Internet nach möglichen Lösungswegen, wenn ich nicht mehr schlafen konnte. Ich wollte es einfach nicht hinnehmen, dass irgendetwas mit mir nicht in Ordnung sein sollte. Ich hatte bis dato keinen Unfall, auf den ich das hätte zurückführen können. Urplötzlich waren sie da, und wurden auch immer mächtiger. Es musste also einen Grund dafür geben.

Heute weiß ich, dass es dafür einen Grund gab. Seit ich 2007 mit der Bioresonanz in Kontakt gekommen war und ich darüber hinaus den Umgang mit der Rute erlernt hatte, galt es für mich nur noch herauszubekommen, was der Grund für meine ewigen Blockaden sein konnte. Ich forschte also über Jahre fast täglich nach der Arbeit, um irgendeinen Hinweis dafür zu finden. Aber wo sollte ich anfangen? Ich hatte ja keine Bezugspunkte, keine Hinweise, keinen, der mir helfen konnte. Ich stocherte also zunächst im Nichts.

Doch Stück für Stück fand ich langsam Zusammenhänge dahin gehend, das “gewisse Dinge” mit “gewissen anderen Dingen” unter Umständen nicht “harmonierten”. Bei mir war es das Thema “Brille”. Schon nach einigen Jahren fand ich heraus, dass bestimmte Brillengläser nicht optimal für mich (oder den Menschen) waren, siehe hierzu auch das gesonderte Thema “Brillen”. Später erkannte ich auch, dass bestimmte Formen von Brillengestellen äusserst negativ waren. Mittlerweile konnte ich nachträglich an meinen letzten 5 Brillen der vergangenen 20 Jahre Störfrequenzen bestimmter Wirbel in den Brillen selbst nachweisen. Plötzlich merkte ich, wie sich alles wie ein Puzzle Stück für Stück aufzulösen begann. So bin ich heute in der Lage, bestimmte Wirbel, bestimmten Brillen bei mir zuzuordnen. Jede Brille hatte im Nachhinein genau die Wirbelblockaden ausgelöst, die für eine bestimmte Zeit in meinem Leben als Problem bestanden hatten. Bei meiner nächsten Brille kamen dann für diese Periode andere Wirbel in Betracht. Ich kann mich noch ganz genau erinnern; nachdem ich wiedermal eine neue Brille hatte, blockierte bereits nach kurzer Zeit permanent der 3. Halswirbel. Es gab ein richtig lautes “klack” und das, obwohl ich den Kopf gar nicht bewegt hatte. Dieses ging über 2 Jahre so, bis ich wieder auf eine neue Brille umgestiegen war. In der Folge hatte ich zumindest nie wieder Probleme mit diesem 3. Halswirbel. Leider erkannte ich damals noch nicht die möglichen Korrelationen.

Ich möchte aber noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Brille nur exemplarisch für ein mögliches Störfeld steht. Nicht jede Brille stört und genauso gut können Wirbelblockierungen auch durch Zahnersatz, Piercings, getragenen Schmuck, Tattoos, usw. ausgelöst werden. Die Gründe können dabei also ganz vielfältig sein. Abschließend möchte ich sagen, dass ich Ihnen natürlich nichts garantieren kann, aber ich möchte Ihnen Mut machen und zum Ausdruck bringen, dass es auch für Sie eine Lösung im Hinblick auf Ihre Rückenprobleme geben kann, die auf eine ganz andere Problematik zurückzuführen ist, als Sie vielleicht bislang geglaubt haben, nämlich sogenannte Störfelder als Auslöser.

Auf Wunsch kann ich mögliche Störresonanzen einzelner Wirbel an Ihnen überprüfen. Ich teste dabei an Ihnen aus, in wie weit  z.B. Ihre Brille oder aber ein anderes permanentes Störfeld für Ihre Wirbelblockaden verantwortlich ist. Heute bin ich fest der Überzeugung, das eine Brille (Zahnersatz/Piercing/Schmuck usw.) ein Grund dafür sein kann, das Wirbel blockieren.

Vereinbaren Sie einen Termin mit mir. Ich berate Sie gerne, bzw. kontaktieren Sie mich und schildern Sie mir Ihr Problem. Sie bekommen auf jeden Fall eine persönliche Einschätzung von mir!  >  Kontaktformular

P.S. Der erste Kontakt ist kostenlos für Sie.